erweiterte Suche
News :: Kontakt :: Impressum ::
  Programm Forum Partner Downloads  
Live Chat
  Portrait Live Chat
Nickname
Raum
 
Radio Stream
  Radio ist Offline!
 
Bilder Vorwoche
 
 
Wer ist Online?
 
offline0 User

offlineKaatze
offlineMarkusS
offlineIsa
offlineNixori909090
offlineEscape

online4 Gäste
 
 
Sie befinden sich hier: Forum » Allgemeines Diskussionsforum » Talk Talk Talk » Misshandlung eines 23 Jährigen
 
Misshandlung eines 23 Jährigen
Gaggi
Schuppen-Nachwuchs

User Pic

Posts: 3
# 17.10.2007 - 16:03:08
    Zitieren


ganz ehrlich....ist doch net mehr normal fehlen einem die worte die gehören all in einen sack und dann immer drauf schlagen treffen tuste immer den richtigen.
wenigstens haben sie die schweine, aber bei der deutschen justiz werden wohl die einen 2 bewährung bekommen bei dem anderen der schon was wegen vergewaltigung oder so hat denke ich mal wird er sitzen.


Lebe dein Leben als wäre jeder Tag dein letzter
Disturbed
User ist gel�scht

User Pic

# 16.10.2007 - 11:55:11
    Zitieren


was ihr alles wisst!

was passiert sowas nur in Großstädten? Passiert überall auf der Welt sowas.

Naja,Sontra und die ganzen Käffer da hinten sind ja berühmt für solche Aktionen
MarkusS
Administrator

User Pic

Posts: 70
# 15.10.2007 - 23:47:31
    Zitieren


Hier nochmal ein Video zu dem Kram
Quelle: Brisant ARD


MarkusS
Administrator

User Pic

Posts: 70
# 14.10.2007 - 05:38:48
    Zitieren


ja So ist das .. eigendlich kann man da nix mehr zu sagen, außer Taten sprechen lassen ehrlich .. und solche sind nach nem halben Jahr wieder frei .. wenn se net nur zu ner Geldstrafe verdonnert werden..
Fiasko
Schuppen-Nachwuchs

User Pic

Posts: 7
# 14.10.2007 - 01:49:23
    Zitieren


Also wüsst da ma gern was nun Sache is, da gehen ja schon wieda etliche verschiedene Versionen rum.. grade was das Hakenkreuz betrifft... schon n bissl querch...

Hat der Toni nit au schomma angeblich eine vergewaltigt? ...na hoffentlich wird der bald ma eingesperrt.. un hoffentlich kommter au so schnell nit wieda raus... is ja anscheinend nich nur ne Gefahr für kleine Mädchen...

HARDI HENRICH?! wtf... Also das der nit so ganz "normal" is, is mir au schon aufgefallen, aba das is ma hart o.O Wobei man sich eigtl. bei dem ELTERNhaus nimmer wundern brauch...

Michael Kubanek sacht mir jez ma ga nix....

...also solangsam kann man sich ja echt nit mehr ausm Haus trauen... was hier so abgeht... die ham sich zwa ihr Opfer gewählt ausgesucht, aba treiben sich ja im moment noch genug Kinderschänder hier in der Gegend rum>.<


Zuletzt modifiziert von Fiasko am 14.10.2007 - 02:16:08


I don't suffer from insanity - I ENJOY it..
vinceventura
Schuppen-Nachwuchs

User Pic

Posts: 4
# 13.10.2007 - 17:30:00
    Zitieren


eine schade das es sowas gibt... eine echte sauerrei... ich hoffe das sie ihre strafe bekommen die sollte man doch mal so richtig schön zusammenschlagen.... man man man ich dachte immer sowas gibt es nur in großstädten aber nunja.... echt mal muss markus mal recht gegeben.... ich würde sie einfach irgendwo aufhängen
MarkusS
Administrator

User Pic

Posts: 70
# 13.10.2007 - 03:31:40
    Zitieren


Also da hat man keine Worte mehr um es mal ehrlich zu sagen, dass ist so eine Schweinerei von dem das glaubt man gar nicht da ist das Gefängniss noch viel zu Schade für .. in nen Steinbruch und totschuften lassen..
MarkusS
Administrator

User Pic

Posts: 70
# 13.10.2007 - 03:30:04
    Zitieren


Der 23-Jährige musste Urin trinken, ein heißer Pfannenwender wurde auf seine Genitalien gedrückt. Um Geld einzutreiben, folterten drei Männer im nordhessischen Sontra ihr Opfer - bis diesem nach über sieben Stunden die Flucht gelang.


"Ich habe bei meiner jahrzehntelangen Arbeit wirklich selten eine solch brutale und menschenverachtende Tatausführung gesehen", sagte Kriminaloberkommissar Karl Montag am Donnerstag in Eschwege. Nach seinen Angaben hatten die drei Täter, die zwischen 18 und 22 Jahre alt sind, ihr Opfer mit Messern und heißem Metall gefoltert und ihn Urin trinken lassen. Nach Stunden konnte der 23-Jährige flüchten und die Polizei alarmieren.

Die drei Männer wurden festgenommen. Gegen die beiden Älteren wurde Untersuchungshaft angeordnet. Der 18-Jährige sei nach einem umfassenden Geständnis wieder auf freien Fuß gekommen, teilte die Polizei mit.

Hakenkreuz auf die Stirn geritzt
Die drei Täter hatten ihr späteres Opfer zu sich ins Auto steigen lassen, weil ihnen noch Geld zustünde. In der Wohnung des 22-Jährigen fesselten und quälten sie dann ihr Opfer siebeneinhalb Stunden lang. Sie schlugen und traten den Mann, sie schnitten ihn mit einem Messer und fügten ihm Brandwunden zu. So drückten sie ihm auch einen heißen Pfannenwender ins Gesicht und auf die Genitalien. Schließlich schnitten sie ihm ein Hakenkreuz in die Stirn, urinierten auf ihn und zwangen ihn, Urin zu trinken.

Täter filmten Quälerei mit Handy
Die Polizei sprach von einem "abscheulichen und grausamen Treiben". Das ganze perverse Treiben hätten die drei Täter zudem mit einer Handykamera dokumentiert. Der Film wurde sichergestellt. Erst nach mehr als sieben Stunden konnte der 23-Jährige flüchten und die Polizei alarmieren.

--------------
Text: roro
Quelle: HR-Online >>KLICK<<
Quelle2: HNA mit Video >>KLICK<<

---------------

Namen der Angeblich Verdächtigen: Toni Hönig, michael kubanek, hardi henrich
Das Opfer soll Uwe Schmilewzki oder so ähnlich heißen

Alle Angaben Ohne Gewähr